Hans-Jürgen Gottschalk, Jahrgang 1940, lebt in Hamburg und
arbeitet als Graphic Designer, Illustrator und Maler.
Er war 1960 in Salzburg Schüler von Oskar Kokoschka
und studierte von 1961-1964 an der international renommierten
Kunstschule Alsterdamm für Graphik Design in Hamburg.
Unter deren Leiter Gerd F. Setzke und unter Lothar Walter
entwickelte er seine vielseitigen künstlerischen Fähigkeiten

Nach seinem Studium arbeitete er sehr erfolgreich und
vielfach ausgezeichnet als Graphic Designer, Creativ Director Art
und Illustrator für internationale WerbeagenturenVerlage und
namhafte Unternehmen, in München, NewYork, Frankfurt und
Hamburg, bis er vor einigen Jahren seine Leidenschaft
für die Malerei wieder entdeckte

Sein Malstil ist realistisch/impressionistischGerade die in den
letzten Jahren entstandenen Werke zeichnen sich durch eine
eigenständige 
Stilistik und durchgängigen Bildaufbau aus:
Horizontale  und Vertikaleumgesetzt durch emotionale Verdichtung
und Beschränkung auf das Wesentliche. Die mehrjährige
Beschäftigung
 und Auseinandersetzung rundum das Thema
Nordische
Landschaften, die Elbe und Hamburg führt zu
eindrucksvollen Impressionen und Ergebnissen

Auf seinen vielen Reisen in die ToskanaLigurien und Andalusien
sind
 ausdrucksstarke Bildmotive entstanden.  

Menschen malt und zeichnet er in unterschiedlichen Stilen
von expressiv bis realistisch.

In den letzten Jahren entstanden großformatige Werke, die das Thema der sozialen Ungerechtigkeit und der vom Schicksal Benachteiligten aufgreifen.

Darüber hinaus widmet er sich der Darstellung und Porträtierung von VillenFabrik- und Unternehmenssitzen, die unter dem Begriff  „Werte ins Bild setzen“ große Resonanz und Anerkennung finden.

Hans-Jürgen Gottschalk zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Vielseitigkeit in der freien sowie der angewandten Kunst aus.